Was ist Professionalität?

Nachdem ich in letzter Zeit des Öfteren zu hören bekomme „das sei nicht professionell“ oder „das ist unprofessionell“ habe ich mir das Wort einmal etwas genauer angesehen.

Also was ist Professionalität? Professionalität setzt immer voraus, dass es für irgendetwas einen Profi und einen Laien gibt. Der Profi weiß wie es läuft bzw. wie es zu laufen hat und der Laie leider noch nicht, … Naja, der muss halt noch lernen, kommt er/sie schon noch drauf, wenn er/sie genug (vom Profi) gelernt hat…

Hmm, nahezu alle spirituellen Systeme münden zu irgendeinem Zeitpunkt im Jetzt 😉. Alles was tatsächlich passiert, ist im Jetzt. Sämtliche Vergangenheit und Zukunft sind Konstrukte des Verstandes, die Gedanken binden, neue Gedanken erzeugen und Dich ablenken von dem was aktuell ist.

Hier ein Beispiel:

Sagen wir mal der Jnanadev macht einen Vorschlag und ich finde den Vorschlag richtig Sch…e. Dann ist da zuerst einmal die Wut, Wut darüber, wie man nur einen so besch…enen Vorschlag machen kann. Jetzt hat man verschiedene Möglichkeiten wie man damit umgehen kann:

  1. Feststellung Jnanadev ist einfach ein A…loch, ich wusste es schon immer (Bestätigung eines vorhandenen Bildes einer Person, Bestätigung des Schubladendenkens)
  2. Man kann sich die Frage stellen: „Was veranlasst Jnanadev so einen Vorschlag zu machen?“ (Versuch des Verstehens des anderen)
    1. Was treibt ihn an?
    2. Kann ich sein Herz spüren? Ist sein Vorschlag authentisch?
    3. Hat sein Vorschlag etwas mit mir zu tun?
  3. Sich selbst die Frage stellen: „Was ist das, was mich so wütend macht an diesem Vorschlag?“ (Versuch sich selbst zu verstehen)
    1. Fühle ich mich übergangen?
    2. Fühle ich mich nichts gesehen / angenommen?
    3. Fühle ich meine Kompetenz in Frage gestellt?

Jede Wut gibt Dir Gelegenheit genauer hinzusehen und ganz häufig stellt man dabei fest, dass die Wut aus einem Mangel-Bedürfnis herauskommt. Der andere hat mich in meiner Einzigartigkeit nicht gesehen. Er übergeht mich. Jetzt bin ich wütend auf ihn, schließlich ist er ja dafür verantwortlich.

Ich gebe jemanden anderen die Macht über mich… Er ist schuld, soll er mal sehen, wie er damit klarkommt (der Ar…).

 

Bin ich es wert geliebt zu werden?

Angenommen Dein Herz würde überströmen vor Liebe für diese Welt und ihre Einzigartigkeit, für jeden einzelnen… Würde dann der Gedankenapparat anspringen? Würden die gleichen Gedanken entstehen, wenn ich frisch verliebt diesen Vorschlag zu hören bekomme?

Wohl kaum…

So, aber warum strömt denn mein Herz nicht vor Liebe über (denn das ist eigentlich er Normalzustand)? Weil ich es nicht zulasse, ich lasse nicht zu, dass ich selbst liebenswert bin. Ich denke (Gedanken), dass ich nur dann liebenswert bin, wenn mir das jemand von außen sagt. Wenn jemand zu Dir sagt: „Du bist liebenswert“. So verbringen viele Menschen mit der Suche nach anderen Menschen, die ihnen sagen, dass sie liebenswert sind, damit sie die Bestätigung dafür bekommen, dass es so ist.

Du bist l(i)ebenswert, ansonsten wärst Du nicht hier!!!

Wenn Gott befunden hätte, dass Du nicht richtig, wichtig und l(i)ebenswert bist, würdest Du nicht existieren. So einfach ist das!

Lass diese Suche nach Liebe sein, sonst ver-lebst Du Dein Leben. Dein Leben kommt aus der Liebe und geht dorthin zurück. Und zwischendrin „suchst“ Du danach? Du suchst danach, was Du bist. Lass das, was Du bist sein und Du hast ES gefunden…

 

Profi oder Laie im Jetzt?

In jedem Moment ist jeder ein Laie, weil jeder Moment neu ist. So gibt es weder den Laien, noch den Profi oder beides, wie Du es sehen magst. Das Heranziehen von Profis (Gurus, Schriften, Moral, Gesetzen, …) verlagert die Verantwortung fürs eigene Leben auf jemand/etwas anderes. Das ist natürlich vordergründig bequem, aber es macht das Leben langfristig unbequem…

Letztendlich stehst Du immer wieder vor Dir selbst und der Grad der Selbst-Zufriedenheit, des in sich Ruhens bestimmt Dein Umfeld. Solange Du den Blick nicht mutig nach innen richtest, um herauszufinden wer oder was oder wie Du ist (körperlich und geistig), kannst Du im Außen viel suchen und wirst nicht das finden wonach Du Dich sehnst.

Die bedingungslose Annahme und Liebe des kompletten Kosmos…

 

Ich liebe meine Unprofessionalität, denn die ist das Leben und ich l(i)ebe das Leben.

 

Viele Freude beim L(i)eben

Jnanadev

 

Eine Antwort auf „Was ist Professionalität?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.