Dialog mit meiner Tochter über Wahrheit

Ich hatte vorhin einen Dialog mit meiner Tochter den ich gern mit Euch teilen möchte.

Sie (10) stand im Bad und hat sich bettfertig gemacht, ich im Zimmer gegenüber und habe Unterlagen abgeheftet. Dabei kam ein Moment der Stille über mich und mein Blick fiel durchs Fenster nach draußen in die Krone einer riesigen Pappel, die bei Wind das Rauschen des Meeres nachahmt.

Sie: Papa was machst Du da?

Ich: (Nicht ganz wahrheitsgemäß) Ich hefte die Unterlagen ab.

Sie: (zurecht) Aber Du guckst aus dem Fenster, was willst Du da finden?

Ich: (diesmal wahrheitsgemäß) Die Wahrheit.

Sie: Und hier ist die Pflicht oder wie?

Ich: Hahaha, Du bist echt cool.

Sie: Wärst Du jetzt lieber draußen bei der Wahrheit oder hier bei der Pflicht?

Ich: Hahahahahahahahahahahahahahaha. Spitzenfrage! Hahahahahahahahahaha

Sie: Kannst Du jetzt vor lauter Lachen nicht mehr reden?

Ich: Ja, genau. Prust, kicher, kicher

Nach ein paar Minuten gemeinsamen Kicherns und Lachens hat sie mittlerweile die Zähne geputzt und ich bin mit der Ablage fertig.

Ich gehe zu ihr rüber und küsse Sie auf die Stirn.

Ich: Ich wünsche Dir eine gute Nacht, Schlaf gut meine Süße.

Sie: Und ich wünsche Dir, dass Du Wahrheit findest.

Ich habe meinen Guru gefunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.